Kontakt:
07950 - 80 05 99 1


 E-Mail:
VyA+OSMyJTA2MiUjMjl6Mj8lMiMXI3o4OTs+OTJ5MzI@nospam


 Talgasse 3
74589 Satteldorf - Beeghof



Lamellendach winterfest machen und vor Frost und Schnee schützen

Unsere Lamellenüberdachungen dienen das ganze Jahr als Rund-um-Schutz für Ihre Terrasse und die hochwertigen Materialien trotzen jeder Wetterlage, auch Schnee und Frost. Dennoch ist es empfehlenswert in den Wintermonaten die Wetter- und Temperaturentwicklungen im Auge zu behalten und die Terrassenüberdachung entsprechend auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten.

lamellendach-winterfest-machen
Lamellendach im Herbst winterfest machen

Hinweis: Die von uns beschriebenen Pflegehinweise beruhen auf langjährige Erfahrungen mit unseren Partnerfirmen und Materialien. Bitte beachten Sie bei Ihrer Lamellen-, bzw. Terrassenüberdachung immer speziell die Pflegehinweise des jeweiligen Herstellers. Bei Fragen dazu können Sie uns gerne kontaktieren.


Lamellendach winterfest machen

Der beste Schutz vor Frost, Eis und Schnee beginnt bereits im Herbst, wenn Sie Ihren Garten und Ihre Terrasse winterfest machen, in diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen mit wenigen Handgriffen auch Ihre Lamellenüberdachung winterfest zu machen.

Unsere Terrassenüberdachungen sind alle mit hochwertigen Materialien hergestellt worden und verfügen größtenteils über eine selbstreinigende Schutzschicht, daher ist es ausreichend, wenn Sie im Herbst die Lamellenkonstruktion mit reinem Wasser, bzw. einem feuchten Tuch abwischen. verwenden Sie dazu ausschließlich sanfte Reiniger, welche vom Hersteller empfohlen werden.

Lamellendach reinigen

Das wichtigste Bauelement Ihrer Terrassenüberdachung ist das Dach. Die Dachkonstruktion ist ganzjährig den größten Witterungseinflüssen ausgesetzt. Je nach Standort sammeln sich gerade in der Dachkonstruktion schmutzige Teile von Bäumen und Sträuchern wie kleine Äste, Laub etc. Diese beschädigen zwar nicht die Aluminiumkonstruktion, aber wir empfehlen Ihnen dennoch die Dachkonstruktion davon frei zu halten, um einen ordnungsgemäßen Betrieb gewährleisten zu können.

Gerade im Herbst, wenn die Bäume und Sträucher das meiste Laub und Geäst verlieren, gibt es zunehmend Stürme, welche das Unrat überall verteilen. Hier ist es am einfachsten, wenn Sie die Lamellenüberdachung überwiegend geschlossen halten. Die vollautomatischen Lamellendächer aus Aluminium bieten Ihnen hierzu die idealen Lösungen.

Verweilen Reste von Sträuchern und Bäumen zu lange in kleinen Ritzen, fangen diese an, sich zu zersetzen, dadurch entstehen u.a. Säuren, welche die Beschichtungen des Lamellendachs angreifen könnten. Gleiches gilt bei Vogelkot, welcher ebenfalls verstärkt im Herbst auftritt. Diesen sollten Sie möglichst zeitnah mit Wasser entfernen.

Verwenden Sie zur Reinigung Ihres Lamellendaches keine Hochdruckreiniger. Der Druck der Reiniger ist zum einen nicht nötig, um Verschmutzungen zu lösen, zum anderen könnten dadurch Beschädigungen am Lack auftreten.

Senkrechtmarkisen am Lamellendach schützen Sie vor Wind, Sonne und Regen und die integrierte Entwässerung hält Ihre Terrasse trocken, so dass Sie auch an schlechten Witterungsverhältnissen Ihre Terrasse nutzen können.

Dachrinnen gründlich reinigen

Die Ablaufrinnen für Regenwasser an unseren Lamellenüberdachungen verlaufen größtenteils verdeckt, so dass auch kaum Verschmutzungen eindringen können. Dennoch lohnt sich hier ebenfalls der prüfende Blick. Außerdem ist es ratsam Ihre Dachrinnen am Haus im Herbst zu säubern und Laub und Äste zu entfernen, vor allem dann, wenn Ihre Dachrinnen mit dem der Lamellenüberdachung verbunden sind. So vermeiden Sie unnötige Verstopfungen.

Schneelast und Frost auf dem Lamellendach

Unsere Lamellenüberdachungen auf der Terrasse werden so konstruiert und verbaut, dass Sie sich im Winter bei Schnee und Frost keine Gedanken machen müssen. Auch das Thema Schneelast ist bei unseren Lamellendächern kein Problem. Die Dachlast der Lamellen beträgt im Durchschnitt rund 200 kg pro Quadratmeter. Das würde in der Regel ca. zwei Meter Pulverschnee oder vierzig Zentimeter nassem Schnee entsprechen. Diese Schneelast ist für unsere Region im Winter völlig ausreichend.

Dennoch ist empfehlenswert bei stärkerem aufkommendem Schneefall das Lamellendach (zeitweise) zu öffnen, so dass sich keine großen Schneemassen ansammeln können. Im Hinblick auf den weiteren Verlauf des Winters, ist es oftmals ungewiss, wie das Wetter in den darauffolgenden Tagen verläuft. Kommt noch mehr Neuschnee dazu? Oder kommt Regen und droht ein Teil des Schnees zu vereisen? Ist das Lamellendach erst einmal vereist, lässt es sich in der Regel auch nicht mehr bzw. nur sehr schwer öffnen.

Da sich unsere Lamellenüberdachungen automatisch und mittels Fernsteuerung betätigen lassen, passt sich Ihre Überdachung automatisch an Ihre Bedürfnisse und die Wetterlage an. Moderne Systeme lassen sich auch mit dem Smartphone oder Tablet steuern, so dass Sie auch von unterwegs jederzeit Zugriff auf Ihre Terrassenüberdachung haben.

Mit diesen Tipps können Sie ganz entspannt durch den Winter gehen.

Sie haben zum Thema Lamellen-, und Terrassenüberdachung im Winter noch Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

Ihr Frank Ehret und Team




  Kontakt & Beratung

frank-ehret-satteldorf-crailsheim.png

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder möchten ein individuelles Angebot? 
Dann nehmen Sie jetzt telefonisch Kontakt zu uns auf:

07950 - 800 59 91

Oder senden Sie uns Ihre Anfrage.

Wir freuen uns auf Sie!



empty